Auf dieser Seite berichten wir Euch über Arbeiten an unseren Maschinchen in unserer "Schrauberhöle"

 

Alles Begann im Februar 2008, damals haben wir günstig eine Garage abgekauft, es war viel zu machen, aber wir haben alles selber gebaut- ob Licht oder die Elektrik. So sah die Garage vor der Übergabe aus.

und nach nur ein paar Tagen, sah unsere Garage nach Streichen, neuer Elektrik incl. neuer Lampem und dem einricheten so aus.

 

14. Februar 2009

 

 

Heute habe ich weitergebaut, denn unsere Zylinderköpfe sind vom glasperlenstrahlen zurück und mein Nachbar hat diese auch passiviert (dadurch bleiben sie lange so schön, da die Oberfläche verdichtet worden ist).

 

Zuerst war das Maschinchen von meinem Bruder dran........

danach habe ich meine Zylinderköpfe gewechselt und so sahen diese vorher aus.......

und so sehen diese jetzt aus- einfach nur geil........

 

In der 7 KW hatte ich meine Auspuffe und meine Krümmer stundenlang mit einem Lötbrenner ausgebrannt, man haben die geraucht und gestunken- nunja nach ca. 15 Jahre hatte sich eine ganze Menge an Ölkohle angesammelt und diese Schicht musste vorm verchromen raus.

 

 

Am Sonnabend hatte ich meine Auspuffteile bei meinem Verchromer abgegeben und schon 2 Tage später hatte ich schon meine ersten Teile neu verchromt wieder.

 

 

Man sehen die Teile geil aus und die Vorfreude auf die Auspufftöpfe steigt.

 

Hier schon mal ein Bild von meinen ersten Teilen....

nun, nach nur einer Woche sind nun auch meine Auspufftöpfe vom verchromen zurück. Morgen werde ich dann mein Maschinchen wieder mit den neuen Teilen komplettieren.

Heute , am 28.02. habe ich mein "Geburtstagsgeschenk" von meinem Nachbarn abgeholt. Ich habe mir das verchromen meiner Motorenseitendeckel, Vergaserabdeckung und meinen Lampenring gegönnt. Morgen, es wird ja endlich ein bißchen wärmer, werde ich meine Maschine "fahrfertig" machen. Ich freue mich schon auf mein fertiges Kunstwerk aber schon vorab möchte ich Euch die verchromten Teile zeigen. Einfach gggggggeeeeeeiiiiiiiilllllll......... seht selbst

Heute am Sonntag, 01.03.2009 habe ich bei endlich schönen Temperaturen auch mal wieder draußen bauen können. Ich habe heute meine neuen Teile an mein Maschinchen gebaut und bin heute auch schon meine erste Runde gefahren. Es ist einfach schön, den Fahrtwind wieder im Gesicht zu spüren. Zuerst habe ich den neuen Lichtmaschinendeckel angeschraubt....

 

als nächstes kam dass "langwieriger" dran, den auch der Getriebeseitendeckel musste erneuert werden.....

 

und zuguterletzt noch die Vergaserabdeckung austauschen......

und zum Schluß noch ein Foto von meinen neuem Auspuff mit neuverchromten Halterungen

 

ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und jetzt soll es endlich warm werden, denn ich will mein Bienchen ausführen!!!!!!!

 

 

Heute am 04.03.2009 habe ich von Uwes "Big Lady" die neuverchromten Sturzbügel angebaut. Dank der "Krise" konnte mein Nachbar "Der Meister der Galvanik" diese in absoluter Rekordzeit, in nur einem Tag, neu verchromen. Mein Bruder ist natürlich begeistert- Ihr könnt es bestimmt verstehen. Seht, so sehen diese jetzt aus.........

09.03.08, heute habe ich die Auspuffhalter von Uwes "Big Lady" abgeschraubt um diese zu optimieren. Wenn alles fertig ist, werden diese natürlich von meinem Meister verchromt. So sehen diese vor der Optimierung aus....

 

 

Nun heute am 01.04. habe ich endlich die neuen Halter an Uwes "Big Lady" angebaut, der Grund war der, dass ich erst neue verchromte Imbusschrauben bei meinem "Meister der Galvanik" beauftragen musste. Im dem Zuge, hat mein Bruder noch neuverchromte Tankblenden angeschraubt, da die alten neu verchromt werden müssen. Ich habe bei meiner Maschine einen verchromten Benzinhahn und eine Lenkkopfversteifung angebaut. Bilder kommen morgen.....

 

Die Halter sehen Klasse aus.....

Heute, am 15.04.2009, war aufräumen angesagt. Nachdem viel gebastelt worden ist, ist viel liegengeblieben. Hier mal ein Foto während der Aufräumerei.....

 nach 2 Stunden war die Werkstatt fertig aufgeräumt.......hier dass Ergebnis

 

Nun, leider komme ich jetzt erst wieder dazu die Berichte zu vervollständigen- mein Provider hatte Probleme.

 

 

Nun..... vor 14 Tagen habe ich die 175iger vom Jürgen bekommen. Erste Meinung von Ihm, dass ich bitte den Motor neu abdichte, da dieser gesaut hat. Während der Fahrt zu mir ist seine Biene kurz vor dem Ziel mit Motorschaden liegengeblieben. Es drehte sich nichts mehr und es "roch" nach Kolbenklemmer. Ich habe mich sofort daran gemacht, der Ursache auf den Grund zu gehen. Erstens Zylinderkopf runter- Kolben war aber frei und ließ sich ein wenig bewegen- also kein Kolbenklemmer. Zweitens Zylinder runter- Kurbelwelle ist in Ordnung und Drittens dann noch die Kupplungsseite geöffnet um nachzuschauen, ob vielleicht die Primärkette defekt ist- aber alles in Ordnung und ich vermutete (zurecht) auf einen Kurbelwellenlagerschaden.

 

 

Seht selber, denn ich habe wieder ein paar Bilder gemacht.

 

Als erstes das "kranke" Bienchen vom Jürgen

nach ca. 2 Stunden war das "Problemteil" chirugig entfernt....

Hier das Kurpus Delicti............

während der Operation- "Patient säuberlich demontiert"

und wie auf dem nächsten Bild zu sehen, die Ursache für einen defekten Motor- einen kapitalen Lagerschaden.......

Nun, heute habe ich die Motorhälften von meinem "Meister der Galvanik" bekommen und somit konnte ich gleich weitermachen. Zuerst habe ich alle Gewinde und Bohrungen vom letzten "Sand" (vom strahlen) gesäubert und danach beide Gehäusehälften richtig heiß gemacht und die Lager und die Kurbelwelle eingesetzt. Nebenbei habe ich dann noch den Flansch vom Vergaser geplant. Hier mal ein paar Fotos....

So, heute am 31.05. habe ich nochmal 3 Stunden an meinem "Sorgenkind" weitergearbeitet. Als erstes habe ich den Motor fertig montiert. Sieht schon mal recht schick aus......

Als nächstes habe ich das "Korpus Delicti", das Herz eines jeden Motorrad, wieder in seinen zugehörigen Rahmen eingepflanzt und das nervigste - die Kette- durch den Kettenkasten gefädelt. Man der überholte Motor sieht schon richtig schick aus. Morgen werde ich nach Tschechien fahren, um die noch zu benötigten Teile (neue Griffgummis, Gummiköder für die Seitenkästen, Verbindungsgummimuffe Vergaser zum Luftfilter und ein neues Lenkerschloß) zu kaufen, denn mein Ziel ist es die Maschine nächstes Wochenende fertig zu haben. Hier nochmal zwei Fotos.....

Nun heute am "Kindertag" bin ich bei herrlichen Motorradwetter nach Usti gefahren, um die noch zu benötigten Teile zu besorgen. Um 18:00 Uhr bin ich dann wieder ans "Werk" gegangen und wurde von der hereinbrechender Dunkelheit in meinen arbeiten gezwungen aufzuhören. Man die Zeit vergeht und bis auf ein paar Restarbeiten habe ich das Bienchen fertig...seht selber

Nun ist es soweit, das Bienchen vom Jürgen ist fertig. Natürlich nochmal geputzt und gewienert und eine schöne Proberunde gedreht. Läuft schön und alles ist dicht- wie solls auch anders sein.......seht so siehts sie fertig aus......

 

Nun gehts wieder los......... die "Schrauberzeit" hat begonnen. Da unsere Maschinchen soweit in Ordnung sind, habe ich ein neues Projekt begonnen. Informationen seht Ihr unter  "unsere Projekte- Aufbau einer 175iger Jawa" , dort werde ich regelmäßig Euch über den Fortschritt berichten.

 

Nun, nach einer längeren Pause, möchte ich Euch wieder auf den "neuesten Stand" bringen. Vorhige Woche (15.KW) habe ich mit meinem Freund Ladislav seinen Motor wieder fit gemacht. Durch eine "Dummheit" hat Ladi seine Schaltklaue verbogen und somit gesorgt, dass der 2. Gang ständig raussprang und im Zuge dessen haben wir auch noch die alten Simmerringe gewechselt. Nach 3 Stunden war der Motor wieder instandgesetzt und Ladi mehr als zufrieden. Hier mal zei Bilder......

und hier mal ein Bild von der verbogenen Schaltklaue.....

 

Nun seit dieser Woche (16.KW) habe ich wieder einen neuen Patienten. Es handelt sich um einen 175iger Motor. Dieser soll wieder wie neu erstrahlen. Am Dienstag habe ich den den Motor demontiert, sodass die AluTeile zum strahlen und polieren gehen können. Bei der Demontage lag im Getrieberaum eine zerbrochene Schraube (diese kommt vom von der Befestigungsplatte für die Rückholfeder für den Schalthebel). Ich kann nur sagen- Glück gehabt........sonst hätte es einen totalen Getriebeschaden geben können).

 

 

Heute am Donnerstag, 22.April, habe ich schon die Imbusschrauben für den Motor bekommen und morgen fahre ich nach Usti um folgende Teile neu zu kaufen, geplant ist Kurbelwelle, Zylinder, Primärkette, Simmerringe, Abdriebsritzel, 6 Volt Lichtmaschine, Kopf- und Fußdichtung und neue Sicherungsbleche für Abdriebsritzel und Kupplungskorb.

 

Eventuell kommen morgen schon die neuen Lager und die Gehäusehälften sind auch morgen schon fertig gestrahlt, sodass ich am Wochenende den Motor wieder zusammenbauen kann. Hier ein paar Bilder......

und hier die geborstene Schraube......

nun, dass ging ja schnell. Ich habe gerade die Strahlarbeiten wiederbekommen. Die Seitendeckel, die auf hochglanz poliert werden, werden nächste Woche fertig....seht selber- ist das nicht schön.....

nun, heute am Sonnabend, den 24.04.10 habe ich den 175iger Motor fahrfertig gemacht.  Natürlich mit allen Mitteln der "Montagekunst". Mann der Motor ist wieder ein Schmuckstück geworden, seht selber. Erstmal ein Foto während der Montage....

und jetzt drei Fotos vom fertigem Motor....

Nun, heute gings weiter. Erst habe ich mal meine hintere Bereifung neu gemacht, da ich nicht vor hatte mit "Slics" rennen zu fahren. Man war der schon dünn geworden. War halt noch ein alter Pneumant Reifen. Im gleichem Zuge habe ich noch die Radachsen gewechselt, da meine "alten" im Winter mächtig Rost angesetzt hatten- natürlich neu verchromt....sieht jetzt wieder Klasse aus.

weiter gings nochmal an den Motor vom Ladislav. Er konnte nicht mehr schalten und die Ursache war schnell gefunden. Da die Schaltkulisse ca. 1mm Spiel hatte, hatte sich eine Schaltklaue ein "Rondeveu" mit dem Schaltritzel. Jetzt muss die Schaltkulisse und die Schaltklaue erneuert werden. Seht selber den Schaden......

 heute am Sonntag, 14.08.11 habe ich meiner Telegabel neues Öl gegönnt und dabei gleich noch meine Bremsbelege meiner Duplexbremse erneuert

 

so und wieder gibt es ein Erfolgserlebnis,.....da wir ja unsere Garage demoliert hatten, musste auch wieder neues Werkzeug beschafft werden und ordentlich "präsentiert" werden, sieht schon ganz gut aus.....

 

 so, es gibt wieder Neuigkeiten....leider hat sich bei meinem Motor das linke Pleueauge verabschiedet und muss erneuert werden, im Zuge habe ich einen Ersatzmotor mit viel Liebe und Vertrauen in meine Arbeit aufgebaut.

als erstes habe ich meinen "Problemmotor" ausgebaut, man da hat sich sehr viel Dreck hinter dem Motor gesammelt...

 

da der Motor nun entfernt ist, habe ich gleich noch meinen Rahmen neu lackiert, man kommt sonst ja nicht mehr ran....

nun, jetzt bin ich auf der Überholhlspur, neuer Motor ist drin und ich muss nur noch Restarbeiten durchführen....

so, heute am 04.02.12 hatte ich Unterstützung, denn mein alter Motor musste auseinandergenommen werden und meine Tochter hilft mir immer gern und ist sehr interessiert...schaut selbst, auf dem Bild demontiert sie gerade den Kolbenbolzen...