Regenerierung eines 175iger Motors

 

In unserem Fundus hatten wir noch zwei Motoren, die sehr sehr traurig aussahen. Es handelten sich um einen 175iger und einem 125iger Motor. Den 175iger Motor habe ich im Dezember 08 angefangen zu regenerieren und möchte meine Erfahrungen hier mitteilen, die ich bei diesem Projekt gesammelt habe.

So traurig sah der Motor aus bevor ich diesen begann neu aufzubauen

zuerst habe ich Ihn natürlich komplett zerlegt und habe festgestellt, dass das Getriebe kaum Abriebsspuren aufweist, was auf eine kurze Laufzeit hindeutet (vorallem die Schaltklauen). Ich habe die Gehäusehälften mit Glasperlen strahlen lassen und die Seitendeckel wurden auf hochglanzpoliert. Neue Kugellager und eine neue Kurbelwelle habe ich dem Motor auch gegönnt. Diese habe ich ordentlich aufgeschrumpft.

Hier mal ein Foto der linken Gehäusehälfte mit neuer eingebauter Kurbelwelle und das gesäuberte und überprüfte Getriebe

nun gings ans zusammenbauen, zuerst wurde das Getriebe eingesetzt.......

.......und die zweite, rechte Gehäuseseite warm gemacht. Während dieser Zeit habe ich die Dichtfläche der linken Gehäusehälfte mit Silikon bestrichen.

Dann kam der große Moment und die zwei Gehäusehälften vereinigten sich wieder zu einem Motorblock.

Als nächstes wurde das Primärritzel montiert, sodass ich im nächsten Zug den Kupplungskorb mit einer neuen Primärkette anbauen konnte.

 

 

als nächstes kam jetzt die Abtriebsseite dran. Zuerst habe ich den neuen Simmerring mit Silikondichtung angeschraubt. Danach habe ich das Abtriebsritzel und als letztes den Leerlaufschalter und den Nocken fürs automtische schalten montiert.

 

Nun gehts weiter, den mein Zylinderkopf ist vom strahlen zurück. Auch dieser Kopf wurde passiviert. In den nächsten Wochen, werde ich zum Petr Langer (jawa-cz Markt) fahren um einen neuen Zylinder zu kaufen. Hier mal ein Bild vom Zylinderkopf


Nun gehts weiter, am Freitag, 13.März war ich beim Peter Langer (jawa-cz Markt) und habe mir einen neuen 175iger CZ Zylinder gekauft, dieser wurde gleich meinem " Meister der Galvanik" übergeben um diesen von der alten Lackschicht zu befreien. Heute am 17.März 09 habe ich diesen "nackig" wiederbekommen. Jetzt wird der Zylinder noch von mir neu lackiert. Seht selber wie "nackig" der Zylinder ist

Nun, heute am Sonnabend ist der Motor fertig. Seht selber wie schön er geworden ist...........................